Essen und Trinken

Durch die tatkräftige Hilfe der gesamten Dorfgemeinschaft haben wir auf beiden Dorffesten immer ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung gehabt.

Praktisch jeder nur denkbare Kuchen oder Salat war vertreten. Leckereien aus den verschiedenen Küchen, die nicht nur den Kindern schmeckten. Besonders zu bewundern (oder zu loben?) waren die freiwilligen „Grillmeister“, die trotz großer Hitze hingebungsvoll Würstchen und Fleisch betreuten.

Der Bierwagen versorgte die vielen durstigen Besucher, was gerade im zweiten Jahr bei der großen Hitze unerlässlich war

Auch auf dem dritten Dorffest in 2018 gab es natürlich wieder die bekannten und beliebten „Standards“ wie Kaffee und Kuchen, Grill und Bierwagen.

Hören und Sehen

Für die Abende konnten wir uns immer besondere Leckerbissen aufbewahren.

In beiden Jahren haben Jürgen Pfingst (im ersten jedoch ohne seine Roaring Fourties) und die Cover-Rock Band MixXxit die Scheune gerockt.

Bei der tollen Musik wurde getanzt, gesungen und gelacht. Man hörte Sätze wie „Da fühlt man sich gleich wieder jung.“ oder „So viel getanzt hab´ ich lange nicht mehr.“

Unser Ziel ist es, auch auf den folgenden Dorffesten immer eine Live Band zu haben.

Für das dritte Dorffest konnten sogar die Band „Stiller Hans“ die „das Beste des deutschen Liedguts der 80´Jahre“ bietet und die Unterstützung durch das Percussion Ensemble der Musikschule Burscheid gewonnen werden. Eine Photo Booth (Fotobox) konnte das Angebot im Jahr 2018 abrunden.

Spielen und Toben

Auch für die Kleinen wurde in den vergangenen Jahren immer viel geboten.

Auf beiden Dorffesten hatten wir eine kostenfreie Hüpfburg und den Kinderflohmarkt.

Im Jahr 2016 kam auch noch das Kinderschminken dazu. Hier übernahmen irgendwann „die Kinder die Macht“ und schminkten jeden Erwachsenen, der es zuließ.

Es gab auch Spielgeräte für die Kinder und Tische mit Kreativangeboten. Von Langeweile war da keine Rede.